Jan Daginnus regiert in Westenholz

 

Beim Königsschießen 2022 errang Jan Daginnus nach einem spannenden Stechen die  Königswürde.

Seine Ritter sind Ingo Reppien, Sven Aßmus und Volker Hampe. Der Kaiserpokal geht an Ingo Reppien.

 

Jugendkönig wurde Fabio Aßmus, als Prinz steht ihm Tede Schulze zur Seite.

 

Lea zum Berge errang den Schülerwanderpokal, Tyla Röhr ist beste Jungschützin und erhält außerdem den Jugendwanderpokal.

 

 

 

 

Am 25. und 26. Mai 2022 findet unser Schützenfest statt.

 

Antreten am Mittwoch (25.05.) um 19:00 Uhr in Schützenkleidung am Schützenhaus. Im Anschluss an die Proklamation der neuen Majestäten findet der traditionelle Schützenball mit DJ Pascal statt.

 

Am  Himmelfahrtstag (26.05.) treffen wir uns um 12:00 Uhr im Schützenhaus zur Ehrung unserer Vereinsmitglieder. Anschließend Ausmarsch zum Scheibenannageln mit dem Spielmannzug Düshorn. Nach unserer Rückkehr gibt es Kaffee und Kuchen, bevor wir den Tag bei guter Musik und kalten Getränken ausklingen lassen.

 

Auch in diesem Jahr soll es wieder eine Tombola geben. Diese wird am zweiten Schützenfesttag durchgeführt. Wir rufen hiermit zu Unterstützung der Tombola durch Geldspenden und/oder Sachpreisen auf und bitten, diese bis um 22.05.2022 bei Max Sander oder Celina zum Berge abzugeben. - Schon jetzt herzlichen Dank für die Spenden!

 

 

 

Max Sander regiert in Westenholz

 

Beim Königsschießen 2019 war unser Vorsitzender, Max Sander, am treffsichersten und errang die Königswürde.

Seine Ritter sind Jan Daginnus, Tjark zum Berge und Sonja Hermoneit.

Unser Schützenhaus bekommt ein neues Dach ...

DANKE an alle Helfer!

Ausflug der Westenholzer:

 

Am 28.07.2018 starteten mehr als 50 Westenholzer Einwohner mit einem Bus zu einer Informationsfahrt auf dem NATO-Schießplatz Bergen/Hohne. Zusammen mit dem Vorsteher des Gemeindefreien Bezirks Osterheide a.D., Hinrich Baumann, und der Truppenübungsplatzkommandantur hatte der Westenholzer Schützenverein diese Fahrt für die Dorfgemeinschaft organisiert.

 

Ziele dieser Fahrt waren Örtlichkeiten im militärischen Sperrgebiet, die der Öffentlichkeit normalerweise nicht zugänglich sind. Angesteuert wurden u.a. der Transee im Ostenholzer Moor, die Übungsdörfer Schierenbleeken und Afghanistan, der Scheibenhof in Bergen, die Schießbahn 1a, Schloss Bredebeck, Gut Hoppenstedt, das Freiherr von Fritsch-Denkmal. Ein gemeinsames Mittagessen konnte in der Kantine der Niedersachsenkaserne im Lager Bergen eingenommen werden.

 

Beeindruckt waren die Teilnehmer von den ausgedehnten Heide-, Moor- und Waldflächen, deren Erhaltung und Entwicklung offensichtlich mit der militärischen Nutzung in gutem Einklang steht. Nachdenklich stimmt allerdings die noch ungeklärte Zukunft der baulichen Anlagen beispielsweise im Lager Bergen/Hohne, die durch den Abzug des britischen Militärs jetzt ungenutzt sind.

 

Rückblickend hatten die Westenholzer einen ausgesprochen informativen Ausflug in ihre unmittelbare Nachbarschaft. Dank des tiefgründigen Wissens und den ausführlichen Erläuterungen von Hinrich Baumann über Einrichtung und Entwicklung des Truppenübungsplatzes wurde insbesondere den älteren Teilnehmern damals selbst Erlebtes wieder gegenwärtig – für die zahlreichen jüngeren Mitfahrer/-innen dürfte vieles Überlieferte lebendiger geworden sein.

 

Nächste Schieß-Termine


 

13.05.2022

Becherschießen Herren

 

18.05.2022

Übungsschießen Damen/Herren

 

20.05.2022

Königsschießen

Downloads

Schießplan 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 38.6 KB